» zurück
 
 
 
Aarau - Aargauer Kantorei in der Stadtkirche

Georg Friedrich Händel

 
 
Mit den Adventskonzerten 2017 setzt die Aargauer Kantorei die Aufführung händelscher Oratorien fort und macht dem Publikum eine leider vergessene, aber sehr hörenswerte Komposition zugänglich:
Georg Friedrich Händel (1685–1759) – Oratorium "Joshua" HWV 64.
Mit seinen Oratorien vertonte Händel vorzugsweise Geschichten aus dem Alten Testament. Der grosse Erfolg des "Judas Maccabäus" bewog Händel, mit "Joshua" erneut einen biblischen Stoff zu vertonten, der im 18. Jahrhundert gut bekannt war.
Joshua – der Nachfolger von Moses – führte das Volk Israel in das gelobte Land Kanaan. Dazu durchschritt er den Jordan auf wunderbare Weise. Bekannt ist die Geschichte der Trompeten von Jericho, mit deren Hilfe die Erstürmung der Stadt gelang.
Der Friede war nur von kurzer Dauer, das israelitische Heer wurde
überfallen. Mit Gottes Hilfe gelang es Joshua, die Sonne über Gibeon und den Mond über dem Tal Ajalon stillstehen zu lassen, was den Israeliten erneut zum Sieg verhalf. Endlich kann Joshua seine Geliebte Achsa heiraten. Der berühmteste Chor des Oratoriums ist gewiss See, the conqu’ring hero comes, dessen Melodie als Adventslied Tochter Zion, freue Dich! bekannt ist.
Georg Friedrich Händel hatte ein feines Gespür für dramatische Spannungen eines Librettos. Dessen Text vertonte er sehr farbig und abwechslungsreich. Die eingeflochtene Liebesgeschichte zwischen Achsa und Joshua bildet mit ihren affektausdeutenden Sologesängen einen
lyrischen Kontrast zu den gross angelegten Chören.
Die Uraufführung am 9. März 1748 war ein grosser Erfolg und "Joshua" erlebte zahlreiche Aufführungen. Das Oratorium wurde im 19. Jahrhundert von Mendelssohn und Schumann aufgeführt, danach geriet das Werk zunehmend in Vergessenheit.



14. und 15.12.2017
19:30 Uhr

Stadtkirche
5000 Aarau
Tel. 062 822 70 86
 
www.stadtkirche-aarau.ch
www.aargauerkantorei.ch