» zurück
 
 
 
Diverse Orte - Adventskonzert zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach
 

Interessanter Werdegang

 
 
Die Musikwelt gedenkt im Jubiläumsjahr 2014 dem 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach, dem wohl bekanntesten Sohn des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach. Deshalb stellet die Aargauer Kantorei in ihren Adventskonzerten den adventlichen Lobgesang der Maria, das Magnificat, in der Vertonung von Vater und Sohn Bach einander gegenüber. Auch wenn die beiden Werke Gemeinsamkeiten haben, könnten sie gegensätzlicher nicht sein – eine spannende musikalische Entdeckung wartet also auf das Publikum.

Das «Magnificat» von Vater Johann Sebastian Bach...
Das «Magnificat» BWV 243 entstand für die Weihnachtszeit 1723. Die lateinische Magnificat-Vertonung ergänzte Bach mit vier weihnachtlichen Sätzen (ua. eine Motette über das Lied «Vom Himmel hoch, da komm ich her»). Diese werden wir ebenfalls singen. J.S. Bach greift – angeregt durch die Worte sicut erat in principio (wie es war im Anfang) – am Ende des Werkes die Musik des Eingangschores wieder auf.

...und von Sohn Carl Philipp Emanuel Bach
Der zweite Sohn von J.S. Bach ist der Aargauer Kantorei in bester Erinnerung. Er komponierte sein «Magnificat» 1749. Während der Vater ein kunstvolles Stimmengeflecht aufbaut, erzielt der Sohn homophone Wirkung, die eine festliche Klangpracht entfaltet. Wie der Vater nimmt der Sohn die Musik des Eingangschores auf, hier in der Doxologie Gloria patri (Ehre sei dem Vater).
 
11. und 12.12.2014
19:30 Uhr

Stadtkirche
Kirchgasse 19
5000 Aarau

13.12.2014
19:30 Uhr

Stadtkirche
Hintere Hauptgasse 19
4800 Zofingen
 
www.aargauerkantorei.ch
 
 
 
» zurück